Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ich schicke die Worte
zum Himmel
in der Hoffnung
dass sie jemand erhört.
 
Lasst mich hinein
in die schwere Dunkelheit
lasst mich schlafen
für eine lange Zeit
lasst mich in dunkle Wasser
Lasst mich sehen.
 
Ich schließe die Augen
atme die schwere Luft
Erschöpft
von der Welt und dem Leben.
 
Lasst mich gehen
in eine stille Welt
Lasst mich ausruhen
für eine lange Zeit
Lasst mich in luftige Höhen
Lasst mich fühlen.
 
Jeden Abend hallen die Worte
ein Wunsch
der sich zu erfüllen sehnt
die Hoffnung stirbt am Morgen.
 
Lasst mich allein
in meinem Körper, meiner Seel‘
Lasst mich einfach sein
für eine lange Zeit
Lasst mich in mein Koma.
Lasst mich nicht wieder so schnell aufwachen.