Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ich zerrupfe mich
in Einzelteile
zerstückel mich regelrecht
bis alles tot ist.

Kalt und leer
Augen und Brust
eine Porzellanpuppe
wie die Welt

noch nie eine sah.
Welches Kleid
darf es dazu sein?
Puppen lächeln nicht.

Doch… Nein!
Was tust du da?
Hebst alles auf
und trägst es zusammen

Nein! Hör auf!
Fügst mich zusammen
wie es dir gefällt
Du musst damit aufhören!

„Ein Teil fehlt noch…“
Nein nicht das Herz
ach das schwarze
gequälte und verkümmerte Ding

Hör auf damit!
Es tut weh
Warum tut es weh?
Du presst es in mich hinein.

Warum tust du das?
Das Ding schlägt
tief in meiner Brust
Es gehört da nicht hin!

Ich bin wieder Mensch
Ich kann atmen
Ich kann bluten
Ich kann weinen

Deine Hände sind warm
halten mich brennend zurück
denn ich will weglaufen
schnell! vor dem, was ich bin

Riechst du das?
Dieser Geruch
von Verwesung…
Es ist meiner.

Du flößt mir
geduldig Diamanten ein
sie schmecken
bittersüß

„Es sind Erinnerungen.“
Oh, bist du
ein Racheengel?!
Was soll diese Qual?

„Komm zurück
in diese Welt.
Sie gehört auch dir.
So hör auf zu sterben.“