Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Ich sehe die Welt
mit einem Auge
das andere blind
bewahrt im warmen Fleisch

Wohl behütet vor dieser Welt
liegt es in der Dunkelheit
das andere nimmt alles auf
ist grau und starr geworden

Auch meine Zunge ruht
ist vom Lügen verschont
So wird man leicht unsichtbar
wenn man nichts in die Welt wirft

Advertisements